Dr. Vijai S Shankar MD.PhD.

Published on www.acadun.com

The Netherlands

6th November 2013

 

 

Was bedeutet Antworten?

 

Wenn Wissen verlässlich wäre – und das ist es – dann wäre Antworten ein Synonym für eine Reaktion, weil Wissen darlegt, dass Antworten entweder etwas Geschriebenes oder Verbales sein kann, und eine Reaktion kann dasselbe sein. Wissen zeigt außerdem, dass Antworten eine Reaktion auf etwas darstellt – zum Beispiel Applaus auf Musik – und auf dieselbe Weise ist eine Reaktion ein Antworten auf Verhalten. Der Mensch denkt deshalb, dass Antworten und Reaktion dasselbe sind, doch das sind sie nicht.

 

Quantitativ und qualitativ erscheinen Antworten und Reagieren synonym, wenn man Wissen heranzieht. Wenn man jedoch Weisheit heranzieht, sind Antworten und Reagieren nicht synonym.

 

Die Weisen haben verstanden, dass die Welt eine illusionäre Manifestation aus Licht und Ton ist. Sie haben außerdem verstanden, dass die Welt zeitlos ist; das bedeutet die Abwesenheit von Zeit, Ursache und Wirkung. Sie wurden als „weise Menschen“ oder „die Erleuchteten“ bekannt.

 

Ein Erleuchteter erkennt, dass alles, was geschieht, erst, nachdem es geschehen ist, mit Gewissheit gewusst werden kann und niemals davor. Er erkennt, dass ihn Wissen niemals mit Gewissheit informieren kann, was geschehen wird und wann genau etwas geschehen wird, bevor es tatsächlich geschieht, ganz egal über wie viel Wissen er auch verfügen mag.

 

Dem entsprechend erkennt ein Erleuchteter, dass alles, was irgendjemand, einschließlich seiner selbst, spricht, erst, nachdem es gesprochen wurde, mit Gewissheit gewusst werden kann und niemals davor. Er erkennt, dass ihn Wissen niemals mit Gewissheit informieren kann, was irgendjemand, einschließlich seiner selbst, sagen wird und wann genau etwas gesagt wird, bevor es tatsächlich gesagt wird, ganz egal über wie viel Wissen er auch verfügen mag.

 

Dem entsprechend erkennt ein Erleuchteter, dass er seine Gedanken, erst, nachdem sie geschehen sind, mit Gewissheit wissen kann und niemals davor. Er erkennt, dass ihn Wissen niemals mit Gewissheit informieren kann, welche Gedanken er haben wird und wann genau er sie haben wird, bevor sie tatsächlich geschehen, ganz egal über wie viel Wissen er auch verfügen mag.

 

Der Erleuchtete versteht, dass der Mensch nicht der Handelnde, Sprechende oder Denkende sein kann und Handeln, Sprechen und Denken ihm allesamt geschehen und er sie nicht selbst veranlasst zu geschehen. Er erkennt, dass diejenigen, die über Wissen verfügen, glauben, dass der Mensch der Handelnde, Sprechende und Denkende ist.

 

Der Erleuchtete erkennt, dass diejenigen, die über Wissen verfügen, insoweit recht haben als ihr Verständnis reicht. Daher antwortet der Erleuchtete auf jede Situation, in der er sich befindet. Er interpetiert nicht und urteilt auch nicht über die Taten, Worte und Gedanken, über die sein Wissen ihn informiert.

Was also bedeutet Antworten? Antworten ist ohne Interpretation oder Urteil. Es ist frei von jeglichem Bezug auf die Vergangenheit, die Zukunft, Ursache oder Wirkung.

 

Autor: Dr. Vijai S. Shankar.
© Copyright V. S. Shankar 2013

 

Anmerkung des Herausgebers:

Das Leben drückt sich selbst sowohl durch den Verstand des Menschen als auch im Verständnis des Menschen, der den Verstand transzendiert hat, perfekt aus. Im Ersteren ist der Ausdruck von Identifikation und Persönlichkeit geprägt; im Letzteren ist er ohne Persönlichkeit und Individualität. Im Ersteren fungiert Wissen als Führer und wird möglicherweise von Verurteilen und Kritisieren begleitet; im Letzteren existiert ein Verständnis des seienden Momentes – er hat keine Farbe, er kann nicht vom Verstand gewusst werden. Dessen Führung ist echt. So ist die Führung der Erleuchteten.

Julian, Großbritannien

 

Egal, was uns widerfährt, das Ego will etwas damit machen, um etwas zu bekommen, weil das Ego an die Realität von Erfahrungen glaubt. Die Zukunft spielt für das Ego die tragende Rolle bei allem, was das Ego scheinbar denkt, sagt und tut. Und diese Zukunft soll aufgrund der vergangenen Erfahrungen gestaltet und verändert werden. Folglich ist Wissen, also die Vergangenheit, die Grundlage für die Reaktionen des Egos. Das Ego ist sich allerdings nicht bewusst, dass Reaktionen genauso geschehen wie der Reiz.

Egal, was geschieht, der Erleuchtete beobachtet, was das Leben ihm schenkt, weil er die Illusion von Erfahrungen durchschaut hat. Das zeitlose Jetzt und gedankenfreie Hier ist der spontane Ursprung seiner Gedanken, Worte und Handlungen. All dies, so ist ihm bewusst, entfaltet sich spontan und ist ein ständiges, illusionäres Fließen. Vertrauen, das ohne Zeit, Ursache und Wirkung ist, stellt die Grundlage für das Antworten eines Erleuchteten dar.

Dankbar sind wir den Erleuchteten, dass sie der Menschheit zeigen, was „Antworten“ bedeutet.

Marcus, Deutschland

 

 

Back to articles page

 

 

back to articles page